Startseite

Das drohende Aus für den US-Dollar

17.03.2011
Dramatischer Sonnenuntergang - Gerd Altmann / pixelio.de

Dramatischer Sonnenuntergang - Gerd Altmann / pixelio.de


Hinweis der Redaktion: Bei diesem Artikel handelt es sich um die Übersetzung eines Teiles eines Videos von Porter Stansberry Research, das bereits im Dezember 2010 veröffentlicht wurde, jedoch an Aktualität und Gültigkeit nichts eingebüßt hat.




* * *


WARNUNG: Was Sie sehen werden, ist umstritten und wird von einigen Zuschauern möglicherweise als beleidigend empfunden. Dem Betrachter wird angeraten, sein Urteilsvermögen walten zu lassen.


Hallo. Mein Name ist Porter Stansberry.

Vor etwas mehr als zehn Jahren gründete ich Stansberry & Associates Investment Research. Es ist eine der größten und am meisten anerkanntesten Finanzanalysegesellschaften in der Welt geworden, die Hunderttausende von Abonnenten in mehr als 120 Ländern bedient.

Sie haben von unserem Unternehmen vielleicht gehört aufgrund der Arbeit, die wir in den letzten paar Jahren geleistet haben – Investoren zu helfen, die großen Katastrophen im Zusammenhang mit dem Zusammenbruch der Wall Street zu vermeiden.

Wir haben Investoren gewarnt, Fannie und Freddie, Bear Stearns, Lehman Brothers und General Motors und Dutzende anderer Gesellschaften zu meiden, die seitdem zusammengebrochen sind. ... Meiner Kenntnis nach kann kein anderes Rechercheunternehmen in der Welt mit unserer Leistung mithalten, die Katastrophe richtig vorauszusagen, die 2008 eingetreten ist.

Aber das ist nicht der Grund, warum ich diesen Brief geschaffen habe.

Ich erwähne hier unseren Erfolg und unsere Erfahrung mit der kürzlichen Krise der Wall Street, weil wir glauben, dass eine noch größere Krise lauert - etwas, das das absolute Fundament Amerikas erschüttern wird.

Und deshalb habe ich in den letzten paar Monaten sehr viel Zeit und Geld in die Vorbereitung dieses Briefes investiert.

Kurz gesagt, ich will über ein spezifisches Ereignis sprechen, das in Amerikas sehr naher Zukunft stattfinden wird -, das unser Land und unsere Lebensweise tatsächlich zu einem Stillstand bringen könnte.

Diese sich abzeichnende Krise hat mit der Finanzkrise von 2008 zu tun..., aber es ist unendlich gefährlicher, wie ich in diesem Brief erklären werde.

Da sich dieses Problem zuspitzt, rechne ich damit, dass es Aufruhr in den Straßen geben wird, Verhaftungen in bislang ungekanntem Ausmaß und vom US-Militär durchgesetztes Kriegsrecht.

Glauben Sie mir, ich nehme es nicht auf die leichte Schulter, diese Vorhersagen zu machen, und ich habe kein Interesse daran zu versuchen, Sie zu erschrecken.

Ich folge einfach meinen Recherchen zu ihrer logischen Schlussfolgerung.

Ich habe dasselbe gemacht, als ich die kaufmännische Steuerung und Kontrolle [accounting] von Fannie und Freddie verfolgt habe. Dasselbe bei General Motors. Und Bear Stearns und dem Rest. Und als ich 2006 begonnen habe, diese Warnung auszusprechen, hat niemand mich sehr ernst genommen... zunächst nicht. Damals haben mich die meisten Mainstream Kommentatoren einfach ignoriert.

Und als ich meine Argumente darlegte und die Fakten auf Wirtschaftskonferenzen offenlegte, wurden sie böse. Sie konnten meine Recherchen nicht widerlegen..., aber sie waren auch nicht bereit, die enorme Tragweite ihrer Schlussfolgerungen zu akzeptieren.

Deshalb, bevor ich noch weiter gehe, muss ich Sie warnen:

Was ich Ihnen sagen werde, ist umstritten. Es wird viele Menschen verletzen... Demokraten, Republikaner und Tee Partiers [im amerikanischen politischen Diskurs ist "Tea Party" synonym für "Protest" geworden]  gleichermaßen. Tatsächlich habe ich bereits Dutzende von Hass-Mails erhalten.

Und, die Ideen und Lösungen, die ich präsentieren werde, könnten Ihnen zunächst etwas radikal erscheinen, vielleicht sogar "unamerikanisch".

Ich schätze, wenn Sie diesen Brief lesen, werden Sie sagen: "Dies könnte auf keinen Fall tatsächlich passieren - nicht hier."

Aber erinnern Sie sich einfach:

Niemand hat mir vor drei Jahren geglaubt, als ich sagte, dass die größten Hypothekenbankers in der Welt - Fannie Mae und Freddie Mac - bald Bankrott machen würden.

Und keiner glaubte mir, als ich sagte, dass GM ebenfalls bald bankrott sein würde oder dass dasselbe mit General Growth Properties (dem größten Eigentümer von Einkaufszentren-Grundbesitz in Amerika) geschehen würde.

Aber wieder ist es genau das, was geschehen ist.

Und das bringt uns zu heute:

Dieselben Finanzprobleme, die ich in den letzten fünf Jahren von Bank zu Bank, von Gesellschaft zu Gesellschaft verfolgt habe, haben jetzt ihren Weg ins US-Finanzministerium gefunden. Ich werde erklären, wie es dazu gekommen ist. Was es bedeutet, ist für Sie und jeden Amerikaner von entscheidender Bedeutung.

Die nächste Phase in dieser Krise wird unsere ganze Lebensweise bedrohen.

Die Ersparnisse von Millionen werden ausgelöscht. Diese Katastrophe wird Ihr Geschäft und Ihre Arbeit verändern. Es wird Ihre Sparkonten, Ihre Investitionen und Ihren Ruhestand drastisch in Mitleidenschaft ziehen.

Es wird Ihre normale Lebensweise komplett verändern: Wo Sie Urlaub machen, wohin Sie Ihnen Kinder oder Enkel zur Schule schicken, wie und wo Sie einkaufen, die Art und Weise, wie Sie Ihre Familie und Ihr Zuhause schützen.

Ich werde erklären, woher ich weiß, dass diese Ereignisse kurz davor sind zu geschehen. Sie können für sich selbst entscheiden, ob ich nur heiße Luft von mir gebe. Soweit es mich anbelangt, bin ich über diese sich abzeichnende Krise sicherer als über irgendetwas sonst in meinem Leben.

Ich weiß, dass Schulden nicht einfach verschwinden. Ich weiß, dass Bailouts [Sicherheitsleistungen] große Folgen haben. Und, anders als die meisten Pandits im Fernsehen, weiß ich eine Menge über Finanzen und Rechnungswesen.

Natürlich ist der wichtigste Teil dieser Situation nicht das, was geschieht..., sondern eher das, was Sie daran tun können.

Mit anderen Worten: Werden Sie bereit sein, wenn das sprichwörtliche Unheil seinen Lauf genommen hat?

Keine Angst, ich organisiere keine Kundgebung oder Demonstration. Und ich habe jedes Ersuchen abgewiesen, für ein politisches Amt zu kandidieren.

Stattdessen möchte ich Ihnen genau zeigen, was ich persönlich tue, um mein eigenes Geld zu schützen und sogar zu mehren, und wie Sie sich ebenso vorbereiten können.

Sie sehen, ich kann Ihnen mit beinahe 100%-iger Gewissheit sagen, dass die meisten Amerikaner nicht wissen werden, was sie tun sollen, wenn die Warenpreise - Dinge wie Milch, Brot und Benzin - steigen. Sie werden nicht wissen, was sie tun sollen, wenn Banken dicht machen und ihre Kreditkarten nicht länger funktionieren. Oder wenn ihnen nicht erlaubt wird, Gold oder ausländische Währungen zu kaufen. Oder wenn Lebensmittelgutscheine ausbleiben...

Kurz gesagt, unsere Lebensweise in Amerika steht im Begriff sich zu verändern – das verspreche ich Ihnen. In diesem Brief werde ich Ihnen genau zeigen, was geschieht.

Sie können jede einzelne meiner Tatsachen kritisch hinterfragen, und Sie werden feststellen, dass ich Recht habe mit jeder Behauptung, die ich mache.

Und dann können Sie für sich selbst entscheiden.

Werden Sie jetzt handeln, um sich und Ihre Familie von der Katastrophe zu schützen, die sich in diesem Augenblick in Washington zusammenbraut?

Ich hoffe es. Und deshalb habe ich diesen Brief geschrieben.

Ich werde Sie durch genau das führen, was ich persönlich tue und was Sie ebenso tun können. Ich kann nicht versprechen, dass Sie völlig unversehrt aus dieser Krise auftauchen werden - aber ich kann so ziemlich garantieren, dass Sie viel besser dran sein werden als die Leute, die diesen einfachen Schritten nicht folgen.

Aber ich bin jetzt einfach ein bisschen vorschnell.

Erlauben Sie, dass ich Sie unterstütze und Ihnen in möglichst einfachen Begriffen zeige, was vor sich geht, warum ich so betroffen bin und was meiner Meinung nach in den nächsten 12 Monaten geschehen wird...


Die größte Gefahr, der Amerika jemals gegenübergestanden hat?

Kurz gesagt, ich glaube, dass wir als Amerikaner einen bedeutenden, bedeutenden Zusammenbruch in unserem nationalen Geldsystem und unserer normalen Lebensweise erleben werden.

Grundsätzlich, seit vielen Jahren jetzt, hat unsere Regierung so viel Geld geliehen (sehr häufig unter Verwendung kurzfristiger Anleihen), dass wir sehr bald nicht mehr im Stande sein werden, uns auch nur die Zinsen auf diese Darlehen zu leisten.

Nochmals - Ich sage diese Dinge als ein Experte in Rechnungswesen und Finanzanalysen.

Sie sind vielleicht nicht der Meinung, dass es SO SCHLIMM um die US-Wirtschaft bestellt ist, aber bedenken Sie diese einfache Tatsache von der National Inflation Association:

Selbst wenn alle amerikanischen Bürger zu 100% ihres Einkommens besteuert würden..., würde es noch immer nicht genug sein, um den [US] Bundeshaushalt auszugleichen! Wir würden immer noch Geld leihen müssen, bloß um den Status quo aufrechtzuerhalten.

Das ist absolut unglaublich, nicht wahr?

Und doch habe ich nie gesehen, dass diese Tatsache irgendwo anders berichtet wurde.

Normalerweise studiere ich diese Art Zahlen, wenn ich mir ein Geschäft anschaue, um darin zu investieren oder es meinen Lesern zu empfehlen. Aber kürzlich habe ich meine Zeit  größtenteils damit verbracht, in unsere nationale Bilanz hineinzuschauen, denn als das Banksystem 2008 zusammengebrochen ist, waren alle Risikokredite von den Regierungen in der Welt absorbiert.

Als zum Beispiel Fannie Mae und Freddie Mac im Sommer 2008 zusammengebrochen sind, hat die US-Regierung reagiert, indem sie für deren Außenstände einfach komplett gebürgt hat.

Seitdem haben diese Gesellschaften Hunderte von Milliarden von Verlusten registriert - von denen alle an die Regierung weitergeleitet wurden. Ja, Sie können heute immer noch Hypotheken bekommen. Und Ja, Freddie und Fannie sind noch im Geschäft. Aber die mit diesen Programmen in Zusammenhang stehenden Kosten häufen sich im US- Finanzministerium an - und sie sind enorm teuer.

Diese Verluste und Trillionen in anderen privaten Verpflichtungen sind jetzt die Verantwortung der US-Regierung.

Das Problem ist, sogar vor dieser Krise war unsere Regierung tief verschuldet. Mit jeder zusätzlichen Kreditzusage versinken wir immer tiefer in den Schulden, die in dem Moment auf uns hereinbrechen, wo wir uns nicht einmal mehr die Zinszahlungen auf unseren Verpflichtungen leisten können.

Gemäß sogar meinen konservativsten Berechnungen (unter Verwendung von Zahlen, die durch das Congressional Budget Office zur Verfügung gestellt wurden), würde ein Schuldenverzug durch die US-Regierung unvermeidlich sein - gäbe es nicht eine einfache Anomalie - eine Sache, die die Vereinigten Staaten bis jetzt gerettet hat.

Ich spreche über die einzigartige Fähigkeit unseres Landes, einfach mehr Geld zu drucken.

Sehen Sie, die amerikanische Regierung hat eine sehr wichtige Waffe, um sie in dieser Krise zu verwenden: Sie ist der einzige Schuldner in der Welt, der US-Dollars legal drucken kann. Und der US-Dollar ist das, was als "die Reservewährung der Welt" bekannt ist.

Der Dollar bildet die Basis des weltweiten Finanzsystems. Er ist das, was Banken auf der ganzen Welt in Reserve halten gegen ihre Darlehen.

Das ist ein Geheimnis, das die meisten Politiker nicht verstehen:

Wie die Dinge jetzt stehen, kann die US-Regierung in keiner gewöhnlichen Bedeutung des Wortes Pleite gehen, weil sie einfach Dollars drucken kann, um für ihre Risikokredite zu zahlen. (Sie hat dies seit März 2009 getan).

Das könnte zunächst ziemlich gut klingen. Da wir einfach immer mehr Geld drucken können, warum sich sorgen...?

Nun, lassen Sie mich Ihnen zeigen...

Verstehen Sie, wie die Dinge heute stehen, ist Amerika das einzige Land in der Welt, das seine Importe nicht in einer ausländischen Währung bezahlen muss.

Nehmen wir einmal an, Sie sind ein Deutscher und Sie wollen Öl von Saudi-Arabien kaufen. Sie können für Ihr Öl nicht einfach in Deutschen Mark zahlen (oder in der neuen Eurowährung), weil das Öl in Dollars bewertet wird.

Folglich müssen Sie zuerst Dollars kaufen, dann kaufen Sie Ihr Öl.

Und das bedeutet, dass der Wert der deutschen Währung für die deutsche Regierung von großer Bedeutung ist. Um den Wert ihrer Währung aufrechtzuerhalten, müssen die Deutschen mindestens so viel erzeugen, wie sie von der ganzen Welt konsumieren, andernfalls wird der Wert ihrer Währung anfangen zu fallen, was bewirkt, dass die Preise steigen und ihr Lebensstandard sinkt.

Aber in Amerika...?

Wir können so viel konsumieren, wie wir wollen, ohne uns darüber sorgen zu müssen, wie wir das Geld beschaffen, um dafür zu zahlen, weil unsere Dollars überall in der Welt akzeptiert werden. Kurz gesagt, seit mittlerweile Jahrzehnten haben wir nichts erzeugen oder irgendetwas exportieren müssen, um alle Dollars zu bekommen, die wir brauchten, um das ganze Öl zu kaufen (und andere Waren), das unser Land benötigte.

Alles, was wir tun mussten, war das Geld zu leihen.

Und, Junge, das taten wir. Sehen Sie dieses Chart an:

Gesamtverschuldung der US-Regierung

Sogar so spät wie die 1970er Jahre war Amerika der größte Gläubiger in der Welt. Aber bis Mitte der 1980er Jahre waren wir ein Schuldner für die Welt geworden. Und seit Ende der 1990er Jahre sind wir der GRÖSSTE Schuldner in der Welt.

Heute schuldet unsere Regierung mehr Menschen mehr Geld als irgendjemand sonst in der Welt.

Und das war vor der Finanzkrise!

Kurz gesagt, angesichts all dieser sich anhäufenden Risikokredite mussten wir anfangen unsere Schulden zurückzuzahlen, indem wir Billionen neuer Dollars gedruckt haben. Die Auswirkungen dessen fangen wir erst jetzt an zu fühlen.

Und sobald unsere Gläubiger kapieren, was geschieht, werden sie sehr aufgebracht sein.

Ich glaube, sie werden entweder völlig aufhören, Dollars als Rückzahlung zu akzeptieren - oder den Wert dieser neuen Dollars außerordentlich herabsetzen. Ich bin überzeugt, Sie denken, das klingt verrückt, aber wie ich Ihnen zeigen werde, geschieht es bereits.

Und das wird es unmöglich machen, dass wir uns unsere konsumgesteuerte Lebensweise noch länger leisten können.

Denken Sie einfach an den Ölpreis:

Der Zugang zu preiswertem Öl ist Amerikas Nr. 1 Geschenk dafür gewesen, die Reservewährung in der Welt zu besitzen.

Das hat Benzin in den Vereinigten Staaten preiswerter gemacht als fast überall sonst in der entwickelten Welt. Ich weiß, Sie denken vielleicht, dass die Benzinpreise sprunghaft angestiegen sind in den letzten Jahren, aber schauen Sie sich einmal an, wie viel weniger wir zahlen als andere entwickelte Nationen:

  • Die Vereinigten Staaten: 2,72 $ pro Gallone durchschnittlich
  • Oslo, Norwegen: 7,41 $ ..... (um 172% höher)
  • Berlin, Deutschland: 6,82 $ ..... (um 151% höher)
  • London: 6,60 $ ..... (um 143% höher)
  • Rom, Italien: 6,40 $  ..... (um 135% höher)
  • Paris, Frankreich: 6,04 $ ..... (um 122% höher)
  • Tokio, Japan: 5,40 $ ..... (um 98% höher)
  • Toronto, Kanada: 3,81 $ ..... (um 40% höher)

Und hier nun, worum es geht:

Falls Öl nicht länger in Dollars bewertet wird, wird der Ölpreis für Amerikaner sofort sprunghaft ansteigen. Es wird unser Leben über Nacht verändern.

Flugreisen werden viel teurer werden. Die Kosten, um Waren per Lastwagen zu den Lebensmittelgeschäften im ganzen Land zu versenden, werden viel höher werden. Landwirtschaft selbst wird viel kostspieliger werden, ebenso das Pendeln zur Arbeit, ein Taxi nehmen - so ziemlich alles, was wir tun, wird plötzlich viel teurer werden.

Und erinnern Sie sich bloß daran: Damit die Preise anfangen in die Höhe zu schießen, ist alles, was geschehen muss, dass andere Länder anfangen, Zahlungen zu bevorzugen in etwas außer US-Dollars.

Der US-Dollar ist jetzt seit Jahrzehnten die Währung in der Welt gewesen..., folglich haben die meisten Amerikaner keinen blassen Schimmer, was für Auswirkungen es hat, diesen Status zu verlieren.

Sie denken womöglich, dass das nie geschehen könnte, aber es geschieht die ganze Zeit, wenn Länder sich zu weit verschulden oder wenn sie zu viel konsumieren oder zu wenig erzeugen.

Tatsächlich ist Großbritannien in den 1970er Jahren dieselbe Sache passiert.

Die meisten Menschen wissen das nicht, aber britisches Sterling war fast 200 Jahre lang die Reservewährung für den größten Teil der Welt... den Großteil des 18. und 19. Jahrhunderts.

Es fuhr fort, diese Rolle zu spielen bis nach dem Zweiten Weltkrieg, als Amerika gezwungen wurde, Großbritanniens Wirtschaft mit Auslandshilfe abzustützen - erinnern Sie sich an den berühmten Marschallplan, als wir Milliarden gegeben haben, um europäischen Ländern beim Wiederaufbau zu helfen?

Leider hielt sich Großbritannien jedoch an eine sozialistisch nationale Agenda. Die Regierung übernahm alle bedeutenden Industrien. Wie Barack Obama wollten Großbritanniens Führer den Reichtum ringsherum "ausbreiten". Ziemlich bald war das Land total pleite.

Was das Fass zum Überlaufen brachte in Großbritannien, geschah 1967, als die Dinge so schlimm wurden, dass sich die Labour Party (die Sozialisten) dazu entschlossen hat, die britische Währung über Nacht um 14% "abzuwerten". Sie glaubten, das würde es den Leuten erleichtern, sich ihre Schulden zu leisten.

Was es in Wirklichkeit bewirkte, war, jedermann, der britische Sterling hielt, über Nacht 14% ärmer zu machen, und es machte in den folgenden Jahren in Großbritannien alles viel, viel teurer.

Und für das Land als Ganzes leitete es eines der schlimmsten Jahrzehnte in der modernen britischen Geschichte ein.

Die meisten Amerikaner wissen nichts über Großbritanniens "Winter der Unzufriedenheit" gegen Ende der 1970er Jahre, als die Regierung einen Lohnstopp erließ. Es gab dauernde Streiks in fast jedem Sektor - Totengräber, Müllmänner - sogar Krankenhaus-Arbeiter. Die Dinge wurden einmal so schlimm, dass viele Krankenhäuser darauf reduziert wurden, nur noch Notfallpatienten anzunehmen.

1975 schoss die Inflation in Großbritannien 26,9% in die Höhe - in einem einzigen Jahr!

Die Regierung verhängte auch das, was 1974 als die "Dreitage-Woche" bekannt war. Kurz gesagt, Geschäfte wurden darauf beschränkt, Elektrizität nur an drei angegebenen aufeinander folgenden Tagen pro Woche zu verwenden, und ihnen wurde verboten, an jenen Tagen länger zu arbeiten. Fernsehgesellschaften wurden aufgefordert, ihren Sendebetrieb um 22:30 Uhr einzustellen, um Elektrizität einzusparen.

Die extremen Probleme in der Wirtschaft führten dazu, dass Großbritannien den Spitznamen "der kranke Mann Europas" verpasst bekam.

Wie schlimm stand es genau?

Nun, hören Sie mehreren Briten zu, wenn sie von ihren Erfahrungen erzählen. Ihre Geschichten wurden kürzlich durch den BBC-Fernsehsender gesammelt...

John Blackburn von Wetherby sagte:

"Ich war zu der Zeit Kontrollingenieur am Huddersfield Kraftwerk, und gemäß einem offiziellen Dienstplan war es Teil meiner Aufgabe, die Speisung zu verschiedenen Hochspannungsverteilungsanlagen in der Stadt abzuschalten. Bei so manch einer Abendschicht musste ich den Strom zu meinem eigenen Haus abschalten, bevor ich zu einem mit Kerzen beleuchteten Abendessen nach Hause zurückkehrte!"

Richard Evans aus London erinnert sich:
"Meine Mutter musste eine Streikpostenkette durchqueren, um ins Entbindungsheim zu kommen (sie sagten ihr, sie könnte nicht hineinkommen). Meine Großmutter musste Essen für sie bringen und saubere Handtücher und Bettwäsche."

David Stoker, Guildford, sagte:
"Ich habe im Nordosten in der Nähe von Newcastle gelebt, und ich erinnere mich noch lebhaft daran, wie meine Großmutter und ich von einem Geschäft zum anderen gegangen sind auf der Suche nach Kerzen, die wir kaufen wollten. Alle waren ausverkauft. Innovativ legten Metzger Schnüre unter Becher mit abtropfendem Bratenfett, die wir gekauft haben... Diese funktionierten, obwohl der Geruch und das Brandrisiko sie weniger praktisch machten als Kerzen."

Stellen Sie sich das einmal vor: Großbritannien war 150 Jahre lang eine globale Supermacht. Aber als sie absichtlich anfingen, ihre Währung abzuwerten, gingen die Dinge einfach den Bach runter.

Vielleicht glauben Sie nicht, dass hier etwas Ähnliches passieren kann, aber ich sage Ihnen, dass es bereits im Gange ist!

Tatsächlich ist der Tauschwert des US-Dollars bis jetzt in diesem Jahr ungefähr 8% gefallen. Und die Geschwindigkeit seines Rückgangs beschleunigt sich.

Was mit der britischen Währung geschehen ist, geschieht jetzt mit dem US-Dollar.

Nicht nur wird der Preis von Benzin, Öl und anderen Waren in Amerika in die Höhe schießen, fast ALLES, was wir verbrauchen, wird sofort teurer werden. All die Kleidung, Möbel und Haushaltswaren importieren wir aus China.

Das ganze Essen bekommen wir aus Mittelamerika und Südamerika; die ganze Elektronik, Fernsehen, Computer und Autos bekommen wir von Asien und Europa.

Tatsächlich geschieht es in diesem Augenblick vor unseren Augen: Der Goldpreis ist seit der Finanzkrise um 85% gestiegen. Die Ölpreise haben sich verdoppelt. Sojabohnen sind hoch gestiegen. Kupferpreise sind seit 2009 um mehr als 170% gestiegen. Baumwollpreise sind um 80 % gestiegen... in gerade einmal den letzten wenigen Monaten seit Juli diesen Jahres [2010]!

Wie Wesley Card, Leiter eines Kleidungsunternehmens, das Marken wie Dockers und Anne Klein einschließt, kürzlich sagte: "Es ist wirklich eine ‚keine Wahl‘-Situation. Preise müssen steigen."

Das folgende Chart zeigt, wie sehr einige Schlüsselwaren im Preis sprunghaft angestiegen sind, nur seit Anfang 2009:


Natürlich sind sprunghaft ansteigende Warenpreise bloß der Anfang.

Es gibt andere verheerende Folgen, wenn der US-Dollar seinen Status als die Währung in der Welt verliert...

Zum Beispiel würde es auf dem ganzen Erdball viel weniger Nachfrage nach US-Dollars geben, folglich werden die Zinssätze sprunghaft ansteigen. Anstatt eine Hypothek zu heutigen unglaublich niedrigen Zinssätzen von 4,5% zu bekommen, könnte es Sie 8% oder sogar 10% oder 15% kosten.

Stellen Sie sich vor, was das für die Immobilienpreise bedeuten würde!

Aktienpreise werden infolge dieses Ereignisses auf den Devisenmärkten in nur ein paar Wochen wahrscheinlich um mindestens 40% stürzen.

Es wird jedes amerikanische Geschäft VIEL mehr Geld kosten für Betriebsstoffe und Materialien. Keiner wird im Stande sein, ein Darlehen zu bekommen, und keine Bank wird Darlehen vermitteln wollen.

Kurz gesagt, wenn der US-Dollar seinen Platz als die 'Reservewährung' der Welt verliert, wird es einen brutalen Abschwung in der Wirtschaft verursachen, der meiner Schätzung nach ungefähr zehnmal schimmer sein wird als die Hypothekenkrise von 2008.

Verstehen Sie, was ebenfalls geschehen wird infolge dieser Währungskrise und des Endes des US-Dollars als die Reservewährung der Welt, wird eine massive Inflation sein in der Art, wie wir sie vorher noch nie gesehen haben.

Wenn jeder versucht seine Dollars loszuwerden, druckt die Regierung immer mehr, um Schulden zu bezahlen, und keiner will sie besitzen, die Krise wird epische Ausmaße erreichen.

Schauen Sie zum Beispiel einfach, was mit einem europäischen Land passiert ist, das dieser Art Krise in den 1990er Jahren gegenüber stand...

Das ist es, was während einer bedeutenden Hyperinflation in der realen Welt geschieht.

Bis zum Anfang der 1990er Jahre hatte die nationale Regierung einer europäischen Nation fast alle ihre Ersparnisse ausgegeben. Was haben sie also als nächstes getan? Einfach - sie begannen, die Ersparnisse von Privatleuten zu stehlen, indem sie den Zugang von Leuten zu ihrem Geld in staatlich kontrollierten Banken beschränkt haben.

Und natürlich, um die täglichen Operationen zur Aufrechterhaltung ihrer grundlegenden Infrastruktur zu finanzieren, fingen sie an Geld zu drucken, ganz groß. Trotzdem begann die grundlegende Infrastruktur des Landes auseinanderzufallen. Es gab Schlaglöcher in der Straße, gebrochene Wasserleitungen, Aufzüge, die nie repariert wurden und ganze Bauvorhaben, die einfach stillgelegt wurden, bevor sie fertiggestellt waren.

An diesem Punkt betrug die Arbeitslosenquote mehr als 30%.

Nicht zu schlimm, stimmt‘s?

Aber es wurde schlimmer... viel schlimmer.

Sie sehen, sobald Sie sich auf die gefährliche Straße des Gelddruckens begeben, können Dinge äußerst schlimm werden - sehr schnell.

Wie Dr. Thayer Watkins, Wirtschaftprofessor an der San Jose State University, ein Experte im Hinblick auf Länder, die versuchen, ihren Weg aus großen Schulden hinaus zu inflationieren, über diese besondere Katastrophe schrieb:

"Die Regierung hat versucht, der Inflation durch eindrucksvolle Preissteuerungen zu begegnen. Aber als die Inflation weiterging, wurden die staatlichen Preissteuerungen, die den Preiserzeugern auferlegt wurden, so lächerlich niedrig, dass sie einfach aufhörten zu erzeugen. Bäcker hörten auf, Brot zu machen... Schlachthäuser weigerten sich, Fleisch an die Filialen zu verkaufen... andere Läden wurden geschlossen".

Was hat die Regierung also als nächstes unternommen in dem Versuch, die Inflation zu zügeln?

Nun, eine geniale Idee, die sie hatten, sollte Läden zwingen, jedes Mal, wenn sie ihre Preise erhöhten, amtliche Vordrucke auszufüllen. Sie dachten, dass dies Preiserhöhungen verlangsamen würde, weil die Schreibarbeiten so viel Zeit in Anspruch nehmen würden!

Aber wie viele Regierungspläne hatte dieser schreckliche, unbeabsichtigte Folgen.

Da die Läden einen Angestellten abstellen mussten, um nichts weiter zu tun als diese Schreibarbeiten zu bewältigen, und da der Prozess so lange brauchte, begannen die Läden, die Preise auf grundlegende Waren noch stärker anzuheben, so dass sie nicht immer wieder aufs Neue anfangen und mehr Papierkram einreichen mussten!

Unglaublich, nicht wahr?

Dann hat die Regierung natürlich das getan, was alle Regierungen während Perioden der Hyperinflation tun: Sie schufen eine neue Währung, die grundsätzlich sechs Nullen von der alten entfernte. So waren 100.000.000 alte Einheiten bald 100 neue Einheiten wert. Natürlich hat das auch nicht funktioniert, das tut es nie.

Zwischen Oktober 1993 und Januar 1995 steigen die Preise um, begreifen Sie das: 5 Billiarden Prozent. Das ist...

5.000.000.000.000.000 %

Mit anderen Worten, ein Laib Brot, der 1993 1 $ gekostet hat, kostet plötzlich

50.000.000.000.001 $

Ja, das sind 50 $ Billionen.

Ich weiß, das ist lachhaft, aber ich kann Ihnen versichern, dass die Leute dieses einst stolzen europäischen Landes kein Bisschen gelacht haben, besonders diejenigen, die von einem festen Einkommen leben mussten.

Natürlich, an diesem Punkt fiel das Land völlig auseinander. Wie Dr. Thayer Watkins schrieb:

"Die soziale Struktur begann zusammenzubrechen. Diebe haben knappe Arzneimittel aus Krankenhäusern und Kliniken geraubt und sie dann vor genau denselben Orten, die sie vorher ausgeraubt haben, wieder verkauft. Die Eisenbahnarbeiter traten in den Ausstand und legten das Eisenbahnsystem des Landes lahm."

An diesem Punkt weigerten sich Geschäfte und Bürger überall im Land grundsätzlich, die Landeswährung zu nehmen.

Stattdessen fing jeder an, mit Deutschen Mark zu handeln. Beachten Sie, der Tagessatz der Inflation betrug fast 100%.

Können Sie sich die Panik in einer Gesellschaft vorstellen, wenn sich der Preis von so ziemlich allem verdoppelt - jeden einzelnen Tag? Es war ein absolutes Chaos, und die Wirtschaft kam grundsätzlich zu einem völligen Stillstand. Es war, als würde man in einem Kriegsgebiet leben. LKW-Fahrer hörten auf, Waren zu liefern. Läden, Restaurants und Tankstellen machten alle dicht.

Tatsächlich hatten Sie nur dann eine Chance Benzin zu bekommen, wenn Sie es am Straßenrand gekauft haben von jemandem, der es aus einem Plastikkanister verkauft hat.

Steve Hanke, ein Wirtschaftprofessor an der Johns Hopkins, schrieb:

"Leute konnten es sich nicht leisten, Essen auf dem freien Markt zu kaufen - sie bewahrten sich vor dem Hungern, indem sie entweder in langen Schlangen vor staatlichen Läden auf unregelmäßig gelieferte Rationen von minderwertigen Grundnahrungsmitteln warteten, oder indem sie sich auf Verwandte verließen, die auf dem Land lebten.

Für lange Zeit waren alle Tankstellen geschlossen mit Ausnahme von einer Station, die Lebensmittel an Ausländer und Botschaftspersonal lieferte. Leute verbrachten auch übermäßig viel Zeit an den Devisen-Schwarzmärkten, wo sie riesige Batzen des nahezu wertlosen Geldes für eine einzelne Deutsche Mark oder US-Dollarschein handelten."

Die Anzahl der in Betrieb befindlichen Busse fiel um 60%, und die Busse waren so überfüllt, dass Fahrer nicht einmal die Fahrgelder einsammeln konnten. Aufgrund der staatlich angeordneten Stromausfälle blieben die Leute lange Zeit ohne Wärme und Elektrizität.

In einer weiteren lächerlichen staatlichen Aktion machten sie es tatsächlich ungesetzlich, einen Privatscheck NICHT zu akzeptieren.

Stellen Sie sich vor, Sie würden einen Scheck ausstellen, und in den paar Tagen, die man normalerweise für die Verrechnung eines Schecks braucht, würde die Inflation fast alle Kosten zur Deckung Ihres Schecks vernichten.

Natürlich, typischerweise übernahm die Regierung keine Verantwortung. Wie Dr. Thayer Watkins berichtete, lautete die offizielle Position der Regierung, dass die Hyperinflation "wegen der ungerecht durchgeführten Sanktionen gegen die Bevölkerung und den Staat" geschah.

Nochmals, ich weiß, was Sie denken: "Bloß, weil es in Europa passiert ist, bedeutet das nicht, dass es hier geschehen kann, stimmt‘s"?

Nun, Sie werden es nicht glauben:

Dieselbe Sache, die in diesem europäischen Land - Jugoslawien – passiert ist, ist auch gerade in Island und Griechenland geschehen, aber in einem weniger dramatischen Ausmaß. Natürlich, wenn die Situationen in Griechenland und Island nicht schlimmer waren, dann einzig und allein aufgrund riesiger Sicherheitsleistungen aus dem Ausland. Ja - ganz recht - mehr Schulden, um das Problem von bereits vorhandenen, unüberwindlichen Schulden zu beheben.

Es wird sich alles bald zuzuspitzen. Viel eher als die meisten Menschen denken.

Denken Sie auch daran, dass in grob geschätzt den letzten 100 Jahren diese Art Schuldenkrise aus der Vergessenheit aufgetaucht ist in Deutschland, Russland, Österreich, Polen, Argentinien, Brasilien, Chile, Polen, der Ukraine, Japan und China.

Und ich glaube, dass es bald genau hier in den Vereinigten Staaten geschehen wird.

Sie glauben mir nicht?

Nun, die Wahrheit ist, dass es auf lokalen und staatlichen Niveaus bereits geschieht. Schauen Sie sich dies an:

Gemäß dem Center on Budget and Policy Priorities, eine Denkfabrik mit Sitz in Washington, müssen mindestens 46 Staaten mit riesigen Budgetdefizite für 2011 rechnen zusätzlich zu den Defiziten, die sie für 2010 noch nicht vollständig ausgerechnet haben.

Das Center berichtet, dass das gesamte staatliche Budgetdefizit 160 Milliarden $ erreichen könnte.

Und obwohl viele Staaten im Laufe des letzten Jahres Bundeshilfe bekommen haben, ist diese Hilfe jetzt weg.

Was versuchen diese verzweifelten Regierungen also zu tun?

Sie werden ihre Vorschläge wahrscheinlich nicht glauben:

* ALLES VERKAUFEN: Der Staat Arizona gab zum Beispiel früher in diesem Jahr bekannt, dass er regierungseigene Gebäude im Wert von 735 Millionen $  verkauft, aber sie noch belegen wird durch Zahlung einer 20-jährigen Miete. Die Regierung verkauft die Gebäude der Legislative, das Haus und den Senat, den State Capitol Executive Tower, die staatlichen Messegelände, sogar die Gefängnisse.

* GEFANGENE ENTLASSEN: In Kalifornien hat der Staat den radikalen Schritt unternommen, seine Gefängnistüren zu öffnen und Tausende von Gefangenen zu entlassen. Ungefähr 11% des staatlichen Budgets (8 Milliarden $) gehen in das Strafsystem (mehr, als sie für die Hochschulbildung ausgeben).

Kalifornien kürzt die Anzahl der Gefangenen im nächsten Jahr drastisch um 6.500. Mit anderen Worten, sie trennen sich von ungefähr 4% der Gefängnisinsassen.

Es scheint unglaublich, andere Staaten, einschließlich New Yorks, machen vielleicht bald dasselbe.

* LEBENSVERSICHERUNG: In Georgia hat die Regierung vor, "tote Bauern"-Policen auf Staatsangestellte abzuschließen. Wenn diese Leute sterben, wird das Geld nicht an die Familie der toten Person gehen, sondern in das Staatssäckel, um Zahlungen für mehr Programme, Versicherungen und Pensionsverpflichtungen leisten zu können!

Es ist einfach unglaublich, nicht wahr?

Staats- und Selbstverwaltungsregierungen sind so pleite und so verzweifelt, dass sie beispiellose Schritte unternehmen, um zumindest vorrübergehend den Bankrott zu vermeiden. Fast jeder Staat in der Union spricht darüber, eine gewisse Form des Glücksspiels zu legalisieren, um das Steueraufkommen zu erhöhen. Kalifornien will immer noch Marihuana legalisieren, auch wenn dies in der kürzlichen Wahl vereitelt wurde.

Natürlich wird keiner dieser lächerlichen Schritte langfristig funktionieren.

Und die wahrlich erstaunliche Sache besteht darin, dass die Bundesregierung der Vereinigten Staaten in noch schlechterer Verfassung ist als die Kommunalverwaltungen! Wenn wir die volle Wucht dieser Krise auf dem Bundesniveau noch nicht gesehen haben, dann ausschließlich deshalb, weil wir einfach immer weiter immer mehr Schulden angehäuft haben.

Die Staaten können kein Geld drucken, aber die Bundesregierung kann es (zumindest im Moment noch). Und im Augenblick ist das alles, was einen Währungszusammenbruch in beispiellosem Ausmaß verhindert.

Und das ist der wichtige Punkt: Was die meisten Menschen nicht begreifen, ist, dass die amerikanische Regierung nur so lange weiterhin Dollars drucken kann, wie der US-Dollar die Reservewährung in der Welt bleibt.

Mit anderen Worten, all dies wird viel eher auseinanderfallen, als die Leute meinen. Tatsächlich geschieht es bereits...

Die ersten Schritte sind bereits im Gange. Es geschieht in diesem Augenblick - genau vor unseren Augen.

Ich kann nicht dies genug betonen: Sie müssen jetzt handeln, um Ihr Vermögen zu schützen und Ihre Ersparnisse in den nächsten paar Jahren zu mehren. In den nächsten paar Minuten werde ich Ihnen genau zeigen, wie ich mein eigenes Geld schütze und was ich Ihnen empfehle, mit Ihrem eigenen zu tun.

Aber zunächst gestatten Sie mir Ihnen zu zeigen, was genau in diesem Augenblick vor sich geht:

"Amerika muss sehr besorgt sein"

Wie ich sagte, die meisten Amerikaner glauben nicht, dass der US-Dollar jemals seine Stellung als die Reservewährung in der Welt verlieren könnte.

Aber ich bin hier, um Ihnen zu sagen: dieser Prozess ist bereits auf dem besten Wege.

Obwohl es zum Beispiel in der amerikanischen Presse kaum irgendwelche Berichte darüber gegeben hat, kam eine Gruppe der stärksten Länder der Welt - einschließlich Chinas, Japans, Russlands und Frankreichs - letzten Herbst für eine geheime Sitzung zusammen - OHNE, dass die USA dabei gewesen wären oder auch nur Kenntnis gehabt hätten über das Treffen.

Robert Fisk, Veteranenreporter des Nahen Osten, berichtete darüber sogar in der britischen Zeitung The Independent:

"In der tiefgreifendsten Veränderung in der Finanzwelt in der kürzlichen Nahostgeschichte planen Golfaraber - zusammen mit China, Russland, Japan und Frankreich - Dollartransaktionen für Öl zu beenden und stattdessen zu einem Währungskorb überzugehen einschließlich des Japanischen Yen, chinesischen yuan, des Euro, Gold und einer neuen, einheitlichen Währung, die für Nationen im Golf-Kooperationsrat geplant ist, einschließlich Saudi-Arabiens, Abu Dhabis, Kuwaits und Qatars."

Fisk interviewte auch einen chinesischen Banker, der sagte:

"Diese Pläne werden das Erscheinungsbild internationaler Geldgeschäfte verändern. Amerika und Großbritannien müssen sehr besorgt sein. Wie besorgt wird man an  dem Donner der Ablehnung erkennen, den diese Nachricht hervorrufen wird."

Und tatsächlich, nachdem Fisk die Details dieser geheimen Sitzung veröffentlicht hat, haben amerikanische Beamte und Zentralbanker auf dem ganzen Erdball diese Pläne abgestritten.

Aber wie das alte Sprichwort des Zentralbankverkehrs besagt: Woher wissen Sie, wann genau eine Währung abgewertet wird?

Die Antwort: Direkt, NACHDEM der Leiter der Zentralbank ins Fernsehen geht, um rigoros abzustreiten, dass irgendeine derartige Transaktion vorkommen wird. (Und raten Sie einmal, wer hat sich gerade in den letzten Wochen mit einer Erklärung an die Öffentlichkeit gewandt, inwiefern die Vereinigten Staaten ihre Währung "nicht abwerten" würden? Ja, Sie haben es erraten: Der US-Finanzminister Tim Geithner.)

Sie sehen, was ein Zentralbanker inmitten einer Abwertung als Allerletztes machen möchte, ist es, Leute zu warnen, BEVOR er abwerten kann. Folglich müssen sie abstreiten, abstreiten, abstreiten. Nachdem die Ankündigung gemacht wurde, ist es für Bürger und Kapitalanleger zu spät, um da herauszukommen.

Wie ich sagte, was unglaublich ist, ist, dass diese Geschichte einer heimlichen Sitzung der meisten bedeutenden Mächte außer den USA in der amerikanischen Presse außerordentlich wenig Beachtung gefunden hat.

Aber wissen Sie, - so wie ich es sehe, ist es viel aufschlussreicher, auf Handlungen zu schauen statt auf staatliche Presseerklärungen.

Hier haben wir zum Beispiel, was in diesem Augenblick in der realen Welt geschieht.

Wenn Sie diese Tatsachen lesen, denke ich, Sie werden mit mir übereinstimmen, dass die Tage des US-Dollars gezählt sind, was sein Verbleiben als Reservewährung in der Welt betrifft.

China steigt aus

Cheng Siwei, ein ehemaliger Vizepräsident des Standing Committee, sagte, dass China aufhören wird, so viel Geld in US-Dollars anzulegen, und stattdessen auf den Japanischen Yen und den Euro achten wird.

China hält mehr US-Dollars als irgendjemand sonst auf dem Planeten. Aber China steigt aus dem US-Dollar aus so schnell wie es kann, ohne seine eigene Wirtschaft abstürzen zu lassen.

Schauen Sie auf dieses Chart:

Chinas Gesamtvermögen von US-Schatzwechseln
Laufzeit weniger als 1 Jahr

Es zeigt, dass Chinas Besitz von US-Dollars 2009 die Spitze erreicht hat, aber China wirft soviel Dollars auf den Markt, wie es nur kann, und das so schnell wie möglich.

Und das ist bloß ein Anzeichen des Endes des US-Dollar Standards.

Es gibt noch viele weitere...

Der Dollar ist hier nicht länger gut

Wie Ihnen sicherlich bewusst ist, ist der US-Dollar seit Jahren fast allgemein auf dem Erdball akzeptiert worden.

Verflixt, wenn ich auf Reisen war, habe ich mir häufig noch nicht einmal die Mühe gemacht, meine Dollars in die jeweilige Landeswährung umzutauschen, weil ich wusste, dass jeder meine Dollars nehmen würde.

Nun, das ist einfach nicht länger der Fall...

HSBC, eine der größten Banken in Mexiko, erlaubt einem nicht mehr, US-Dollars in ihren Banken einzuzahlen. Sie haben das direkt im Anschluss an Geldwäsche-Anschuldigungen getan, aber wir vermuten, dass sie auch einfach nicht auf Tonnen von US-Dollars werden sitzenbleiben wollen, wenn die Währung weiterhin rückläufig ist.

Diese Bewegung wäre vor 10 Jahren unfassbar gewesen, dass eine große Bank in Mexiko die Einzahlung von US-Dollars nicht mehr akzeptieren würde. Aber heute ist es die harte Wirklichkeit.

Und Mexiko ist nicht der einzige Ort, wo das geschieht...

Reuters berichtet, dass dieselbe Sache 2008 in einem von Europas populärsten Reiseplätzen geschehen ist...

Es heißt, Geldwechselstuben in Amsterdam hätten Kunden abgewiesen, die ihre US-Dollars gegen Euro eintauschen wollen.

Wie ein reisender Amerikaner der Nachrichtenagentur Reuters erzählte: "Unser Dollar ist hier vielleicht Null wert", sagte Mary Kelly, eine amerikanische Touristin aus Indianapolis, Indiana, vor dem Haus von Anne Frank. "Es ist schwierig, eine Stelle zum Geldwechseln zu finden. Wir müssen in die Innenstadt, zum Hauptbahnhof oder zur Post gehen."

In Indien sagte der Tourismus-Minister des Landes 2008, dass US-Dollars an den Touristen-Erbestätten des Landes wie dem Taj Mahal nicht mehr akzeptiert werden würden. Und der US-Dollar ist nirgendwo in Kuba noch gut.

Die New York Times berichtet: "Jetzt akzeptieren viele Geschäfte in China keine auf Dollar basierenden Kreditkarten mehr, die von ausländischen Banken ausgegeben wurden..., und Ausländer können über eine gegebene Quote hinaus keine US-Dollars in Renminbi umwandeln."

Der Iran hat natürlich alle seine Reserven bereits aus US-Dollars herausbewegt, und Kuwait hat seine Währung vor ein paar Jahren vom Dollar abgekoppelt:

Bloomberg News berichtete kürzlich, China und Russland würden planen anzufangen, ihren Handel jeweils in der Währung des anderen zu betreiben, um die Rolle des Dollars im Welthandel zu verringern. "In Anbetracht des Risikos zum Dollar und amerikanischen Anlagen von ihrer fiskalischen Position wollen sie ihre Abhängigkeit vom Dollar als eine Fakturierungswährung reduzieren", sagte Bhanu Baweja von der UBS Bank.

Es geschieht sogar hier in den USA

Die meisten Amerikaner wissen nicht, dass einige Staaten im Mittleren Westen bereits "alternative Währungen" verwenden...

Eine NBC News Tochtergesellschaft in Michigan meldet, dass

"neue Arten von Geld im ganzen mittleren Michigan auftauchen, und Unterstützer sagen, es handle sich dabei nicht um Falschgeld, sondern eher um eine konkurrierende Währung. In diesem Augenblick können Sie zum Beispiel eine Mahlzeit kaufen oder einen Chiropraktiker besuchen, ohne tatsächliches amerikanisches gesetzliches Zahlungsmittel zu verwenden."

Was die meisten Amerikaner nicht begreifen, ist, dass all dies völlig legal ist.

Auf der Website des US-Finanzministeriums heißt es, gemäß dem Coinage Act (Gesetz zur Münzprägung) von 1965: "Es gibt... kein Bundesstatut, das verfügt, ein privates Geschäft, eine Person oder eine Organisation müsse Währung oder Münzen als Bezahlung für Waren und/oder Dienstleistungen akzeptieren."

Ich habe einen Bericht gesehen, der besagt, es gäbe jetzt 150 dieser alternativen lokalen amerikanischen Währungen, die ringsherum im Land akzeptieren werden!

USA Today berichtet, die größte von diesen Landeswährungen ist eine Währung namens "BerkShares", die in der Berkshires Region im Westen von Massachusetts verwendet werden.

Gemäß der Zeitung:

"Seit seinem Start 2006 hat das System, das größte seiner Art im Land, BerkShares im Wert von 2,3 Millionen $ in Umlauf gesetzt."

Und sogar an Orten, die noch keine Landeswährungen haben, bevorzugen Ladenbesitzer jetzt möglicherweise tatsächlich ausländische Währungen statt US-Dollars...

In Washington, D.C., bloß 25 Meilen von meinem Büro entfernt, haben einige Läden begonnen, Euro zu akzeptieren. Natürlich ist der Euro derzeit nicht viel stabiler als der Dollar. Aber worum es mir geht, ist, dass die meisten Menschen nicht verstehen, dass es KEINE BUNDESANORDNUNG in den Vereinigten Staaten gibt, dass ein privater Laden Dollars für Nichtschuldtransaktionen akzeptieren müsse.

Sie sehen, egal was die Regierung entscheidet, Läden und Geschäfte werden akzeptieren, was sie für eine starke Währung halten.

Wie Ron Paul, der Vertreter von Texas, kürzlich schrieb:

"Wenn Sie in einen 7-11 hineinspazieren, um ein Mineralwasser zu kaufen, muss der Angestellte Ihre Dollars nicht akzeptieren, er könnte Euro, Silber oder Kupfer fordern. Aber weil die Gesetze hinsichtlich der gesetzlichen Zahlungsmittel den Dollar finanziell unterstützen, was wiederum bewirkt hat, dass der Dollar andere Währungen aus dem Umlauf vertrieben hat, ist es [zur Zeit] für Läden leichter, Dollars zu akzeptieren."

Nun, all das ändert sich schnell...

Viele Plätze in Texas akzeptieren jetzt mexikanische Pesos als Bezahlung. "Euros Akzeptiert" Schilder tauchen vor allem an einem Ort auf: Manhattan. Und nicht nur Manhattan, sondern in New Yorks Lieblingsspielplatz im Sommer... die Hamptons.

Dort wurde ein Kunstgalerie-Mitarbeiter von The Real Deal zitiert: "Ich würde einen Verkauf in keinem Fall wegen eines Währungsproblems entmutigen wollen."

Und es sind nicht nur kleine Läden, die andere Zahlungsarten außer US-Dollars akzeptieren.

Die Handelsbörse Chicagos (die weltweit größte Börse für Termingeschäfte und Waren), akzeptiert jetzt Gold bei der Abwicklung von Terminkontrakten. Bis vor Kurzem akzeptierte die Börse in der Regel nur US-Bundesanleihen und Obligationen als Zahlung.

Diese Kerle sehen offensichtlich die Zeichen der Zeit.

All das wäre vor 10 Jahren völlig undenkbar gewesen, aber heute ist es eine Wirklichkeit. Und diese Tendenz wird sich weiterhin unglaublich schnell bewegen.

Deshalb...

Die klügsten Kapitalanleger unternehmen etwas...

Bill Gross, der wahrscheinlich soviel über Währungen und Schuld weiß wie jedermann sonst in der Welt, leitet den größten Obligationsfonds in der Welt. Er wurde von Bloomberg zitiert:

"Wir haben allen unseren Kunden gesagt, wenn man nur eine Idee, eine Investition hätte, dann wäre dies, eine Investition in einer Nichtdollarwährung zu kaufen. Das sollte oben auf der Liste stehen."

Jim Rogers, einer der erfolgreichsten Multimillionär-Investoren in der Welt, schreibt:

"Der Dollar ist nicht nur im Niedergang; es ist ein Chaos. Wenn nicht bald etwas getan wird, glaube ich, dass der Dollar seinen Status als Reservewährung und Austauschmedium in der Welt verlieren könnte, etwas, das zu einem gewaltigen Rückgang beim Lebensstandard für amerikanische Bürger führen würde wie nichts, was wir in fast einem Jahrhundert gesehen haben."

Ich weiß, Sie glauben wahrscheinlich noch nicht, dass es hier in den Vereinigten Staaten geschehen kann. Aber denken Sie darüber nach...

Sind wir als Amerikaner wirklich immun gegenüber den Gesetzen der Volkswirtschaft und Finanzen?

Ich denke nicht.

Und jedes mir bekannte Vorkommnis, bei dem eine Regierung versucht hat, ihre Schulden weg zu inflationieren, hat in einer Katastrophe geendet. Es wird auch hier geschehen.

Wie Jim Rogers sagt:

"Die Geschichte lehrt uns, dass solch unkluges finanzielles und fiskalisches Verhalten immer in eine wirtschaftliche Katastrophe geführt hat."

Aus genau diesem Grund  sagte Weltbank-Präsident Robert B. Zoellick kürzlich in einer Rede an der School for Advanced International Studies an der Johns Hopkins Universität: "Die Vereinigten Staaten würden sich irren, den Platz des Dollars als die vorherrschende Reservewährung in der Welt als selbstverständlich zu betrachten. Vorausschauend wird es zunehmend andere Optionen zum Dollar geben."

Und aus genau dem Grund hat der Internationale Währungsfonds (IWF) kürzlich ein Papier veröffentlicht, das nach einer neuen globalen Weltwährung verlangt.

Ein Papier mit dem Titel "Reserve Accumulation and International Monetary Stability" ("Reservebildung und Internationale Geldstabilität") und geschrieben vom Strategy, Policy and Review Department des IWF empfiehlt, die Welt solle eine globale Währung annehmen namens der "Bancor", wobei eine globale Zentralbank die Währung verwalten sollte.

Der Bericht ist datiert 13. April 2010 - und nein, leider ist das nicht nur ein schlimmes Gerücht.

Das ist ein äußerst ernster Vorschlag in einer amtlichen Urkunde von einer von der mächtigsten Einrichtungen in der Welt.

Sehen Sie, wo das alles hinführt?

Wie der brasilianische Wirtschaftswissenschaftler und Stratege Ricardo C. Amaral kürzlich schrieb:

"Der US-Dollar hat seit dem Ende des zweiten Weltkriegs seinen Zweck erfüllt und wurde die Hauptwährung für Devisenreserven... [aber] die Tage, als der US-Dollar diese spezielle Rolle gespielt hat..., haben die Endstation erreicht, denn heute ist das System sehr krank und stirbt einen langsamen Tod...“

Mr. Amaral fügte hinzu, wir werden bald erleben: "den bedeutenden Zusammenbruch des US-Dollars, der die größte internationale Währungskrise schafft, die die Welt jemals erlebt hat..."

Das ist der Grund, warum die Gold- und Silberpreise steigen:



Es geht nicht darum, "ob" der US-Dollar seinen Status als die Reservewährung in der Welt verlieren wird..., es geht einfach darum, "wann".

Kapitalanleger wissen, dass es ernste, ernste Probleme mit dem US-Dollar gibt, folglich fliehen sie zu Edelmetallen, die historisch sehr zuverlässig gewesen sind, wenn ein Land bedeutende Währungsprobleme hat.

Kurzum: Es ist nicht schwierig zu sehen, warum Leute US-Dollars nicht mehr akzeptieren..., und warum viele fremde Länder auf eine neue Weltreservewährung drängen.

Die guten Nachrichten sind, egal was geschieht, ich habe mehrere Wege für Sie gefunden, Ihre Ersparnisse zu schützen - und Sie könnten Ihr Geld im Laufe der nächsten paar Jahre sogar verdrei- bis verfünffachen.

Ich werde Ihnen in Kürze genau zeigen, was zu tun ist. Aber lassen Sie mich zuerst erklären, warum der Zusammenbruch des Dollars als die Reservewährung in der Welt viel eher geschehen könnte, als die meisten Menschen erwarten...

Der REALE Zustand der US-Wirtschaft

Ich weiß, viele meiner Freunde, Kollegen und Familienmitglieder verneinen dies ernsthaft.

In der Welt der Psychologie wird dies das "Normalitätsbias" [normalcy bias] genannt.

Sie verstehen, das Normalitätsbias bezieht sich tatsächlich auf unsere spontanen Reaktionen, wenn wir einer Krise gegenüberstehen.

Das Normalitätsbias veranlasst kluge Leute, die Möglichkeit einer Katastrophe und ihrer Auswirkungen zu unterschätzen. Kurzum: Leute glauben, dass etwas, das es vorher nie gegeben hat, auch nie geschehen wird. Wir alle machen uns dessen schuldig - es ist einfach menschliche Natur.

Das Normalitätsbias bewirkt auch, dass Leute außer Stande sind, sich mit einer Katastrophe zu befassen, sobald sie eingetreten ist. Grundsätzlich: Leuten fällt es wirklich schwer, sich auf etwas vorzubereiten und sich mit etwas zu befassen, das sie nie erfahren haben.

Das Normalitätsbias resultiert häufig in unnötigen Todesfällen in Katastrophensituationen. Denken Sie zum Beispiel an die jüdische Bevölkerung des Zweiten Weltkriegs...

Wie Barton Biggs in seinem Buch Wealth, War, and Wisdom berichtet:

"Bis Ende 1935 hatten 100.000 Juden Deutschland verlassen, aber 450.000 sind noch [geblieben]. Wohlhabende jüdische Familien dachten und hofften weiterhin, dass das Schlimmste vorbei wäre...

Viele der deutschen Juden, brillant, kultiviert und kosmopolitisch, wie sie waren, waren zu selbstzufrieden. Sie waren so lange in Deutschland gewesen und waren so gut etabliert, sie konnten einfach nicht glauben, dass es eine Krise geben würde, die sie gefährden würde. Sie waren zu bequem. Sie glaubten, der Antisemitismus der Nazis wäre ein vorübergehendes Ereignis, und dass für Hitler gelten würde, ‚Hunde, die bellen, beißen nicht‘. [Sie] reagierten schwerfällig auf den Aufstieg von Hitler aus völlig verständlichen, aber tragisch falschen Gründen. Die Ereignisse bewegten sich viel schneller, als sie sich vorstellen konnten."

Dies ist eines der tragischsten Beispiele der verheerenden Auswirkungen des "Normalitätsbias", das die Welt jemals gesehen hat.

Denken Sie einfach daran, was zu der Zeit vor sich ging. Juden wurden inhaftiert, geprügelt, besteuert, ausgeraubt und eingesperrt aus keinem anderen Grund außer der Tatsache, dass sie eine besondere Religion ausübten. Infolgedessen wurden sie in Konzentrationslager deportiert. Ihre Häuser und Geschäfte wurden beschlagnahmt.

Und dennoch haben die meisten Juden das nazistische Deutschland IMMER NOCH nicht verlassen, weil sie einfach nicht glauben konnten, dass die Dinge so schlimm werden würden, wie sie es taten. Das ist das Normalitätsbias... mit verheerenden Ergebnissen.

Wir haben dieselbe Sache während des Orkans Katrina erlebt:

Sogar als klar wurde, dass das Deichsystem nicht funktionieren würde, blieben zehntausende von Leuten in ihren Häusern, die entgegenkommenden Wasserwellen direkt vor der Nase.

Die Menschen hatten vorher nie gesehen, dass die Dinge so schlimm werden würden..., folglich glaubten sie einfach nicht, dass es geschehen könnte. Infolgedessen starben fast 2.000 Einwohner.

Abermals... das ist das "Normalitätsbias".

Wir weigern uns einfach, die Beweise genau vor unserer Nase zu sehen, weil sie anders sind als irgendetwas, was wir vorher erfahren haben.

Das Normalitätsbias setzt ein..., und wir führen unsere Leben weiterhin so, als ob nichts ungewöhnlich sei oder aus dem Rahmen falle.

Nun, wir sehen dieselbe Sache in diesem Augenblick in den Vereinigten Staaten geschehen.

Wir sind seit fast 100 Jahren das stärkste Land in der Welt gewesen. Der amerikanische Dollar hat seit mehr als 50 Jahren unangefochten an erster Stelle gestanden als die Reservewährung in der Welt.

Die meisten von uns in Amerika können einfach nicht verstehen, dass sich diese Dinge ändern. Aber ich verspreche Ihnen dies: Dinge ändern sich - und zwar schneller, als die meisten Menschen begreifen.....

Porter Stansberry
Gründer, Stansberry & Associates Investment Research
Dezember 2010

* * *

Anmerkung der Redaktion:
Den vollständigen Vortrag von Porter Stansberry finden Sie unter diesem Link auf YouTube Porter Stansberry Research –  The End of America oder bei Stansberry Research.


Bleiben Sie wachsam!


Unser Buchtipp zu diesem Thema:

Die Inflation kommt! Die besten Strategien, sich davor zu schützen.


Eine weitere Empfehlung:

Sprengsatz Inflation: Können wir dem Staat noch vertrauen?


Eine weitere Empfehlung:

Der Dollar Crash: Was Banker Ihnen nicht erzählen - Die schockierende Wahrheit über die US-Notenbank, unser Währungssystem und wie wir uns von ihm befreien können


Eine weitere Empfehlung:

Der Crash kommt: Die neue Weltwirtschaftskrise und was Sie jetzt tun können


Eine weitere Empfehlung:

Der Untergang des Dollar-Imperiums: Die verborgene Geschichte des Geldes und die heimliche Macht des Money Trust


Eine weitere Empfehlung:

Crashkurs: Weltwirtschaftskrise oder Jahrhundertchance? - Wie Sie das Beste aus Ihrem Geld machen



Bildquelle:
Gerd Altmann / pixelio.de


Tags: Ende Amerikas, USA, Wall Street, Fannie Mae, Freddie Max, Bear Stearns, Lehman Brothers, General Motors, General Growth Properties, Krise der Wall Street, Finanzkrise von 2008, Bailouts, Sicherheitsleistungen, Geld schuetzen, steigende Warenpreise, Gold kaufen, auslaendische Waehrungen kaufen, Lebensmittelgutscheine, Familie von der Katastrophe schuetzen, Zusammenbruch des nationalen Geldsystems, National Inflation Association, US-Bundeshaushalt ausgleichen, Geld leihen, Zusammenbruch des Banksystems 2008, Risikokredite, Verluste, Hypotheken, US- Finanzministerium, Kreditzusage, Congressional Budget Office, mehr Geld drucken, Schuldenverzug durch die US-Regierung, US-Dollar als Reservewaehrung der Welt, US-Dollar als Waehrung der Welt, Dollar als Basis des weltweiten Finanzsystems, Oel in Dollars bewertet, Gesamtverschuldung der US-Regierung, Amerika der groesste Glaeubiger in der Welt, Anstieg des Oelpreises fuer Amerikaner, britisches Sterling, Marschallplan, Grossbritanniens Winter der Unzufriedenheit, Inflation in Großbritannien, der kranke Mann Europas, globale Supermacht, Waehrung abwerten, Tauschwert des US-Dollars, britische Waehrung, Goldpreis gestiegen, Oelpreise verdoppelt, Sojabohnen, Kupferpreise, weniger Nachfrage nach US-Dollars, Zinssaetze, Hypotheken, Immobilienpreise, Aktienpreise, Devisenmaerkte, Waehrungskrise und das Ende des US-Dollars, massive Inflation, Abschwung in der Wirtschaft, bedeutende Hyperinflation, Geld in staatlich kontrollierten Banken, Aufrechterhaltung der grundlegenden Infrastruktur, Arbeitslosenquote, gefaehrliche Strasse des Gelddruckens, Preissteuerungen, Preiserzeuger, die Inflation zuegeln, Perioden der Hyperinflation, eine neue Waehrung schaffen, Zusammenbruch der sozialen Struktur, Tagessatz der Inflation, staatlich angeordnete Stromausfaelle, Devisen-Schwarzmaerkte, Sicherheitsleistungen aus dem Ausland, Schuldenkrise, riesige Budgetdefizite fuer 2011, staatliches Budgetdefizit, Bankrott vermeiden, Gluecksspiel legalisieren, Steueraufkommen erhoehen, Waehrungszusammenbruch, tiefgreifendsten Veraenderung in der Finanzwelt, Dollartransaktionen fuer Oel beenden, Waehrungskorb, das Erscheinungsbild internationaler Geldgeschaefte, Ende des US-Dollar Standards, Akzeptanz des US-Dollars, Rolle des Dollars im Welthandel, Abhaengigkeit vom Dollar reduzieren, alternative Waehrungen, neue Arten von Geld, konkurrierende Waehrung, alternative lokale amerikanische Waehrungen, Landeswaehrungen, BerkShares, andere Optionen zum Dollar, eine neue globale Weltwaehrung, Reserve Accumulation and International Monetary Stability, Reservebildung und Internationale Geldstabilitaet, Bancor, globale Zentralbank, die groesste internationale Waehrungskrise, Gold- und Silberpreise steigen, Kapitalanleger fliehen zu Edelmetallen, Normalitaetsbias, normalcy bias, Moeglichkeit einer Katastrophe unterschaetzen, verheerende Auswirkungen des Normalitaetsbias,

Haftungsausschluss:

Die Inhalte in InvestorWissen24.de dienen ausschließlich Ihrer Information und Anregung. Die bereitgestellten Informationen stellen insofern keine Empfehlungen oder Bewertungen für Ihre persönliche Finanzsituation dar. Sie sind auch nicht dazu gedacht, professionelle Beratungen durch im Börsen- und Finanzwesen tätige Experten zu ersetzen. Bei allen individuellen Fragen und Entscheidungen rund um Ihre Finanzen sollten Sie auf jeden Fall einen Experten hinzuziehen

Wir sind bemüht, Informationen so aktuell und umfassend wie möglich zu recherchieren und zu präsentieren; eine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität können wir jedoch nicht übernehmen.

Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.


Bookmark and Share
Weitere ThemenRSS-News-Feed abonnieren