Startseite » Münzen

Die drei derzeit besten Goldmünzen

Von: E. Miller - 03.11.2009
St. Gaudens Double Eagle - Entwerfer Augustus Saint-Gaudens - United States Mint / Wikipedia

St. Gaudens Double Eagle - Entwerfer Augustus Saint-Gaudens - United States Mint / Wikipedia

Es gibt viele Gründe, sich an Gold zu halten, ganz besonders in diesen wirtschaftlich unruhigen Zeiten. Vor allem Goldmünzen sind angesichts ihrer Wertbeständigkeit die "sicherer Hafen" Wertanlage überhaupt.

Zudem bietet Ihnen der schwächelnde US-Dollar die beruhigende Gewissheit, dass Sie sich keinerlei "Opportunitätskosten" aufladen, wenn Sie sich Gold oder speziell Goldmünzen zulegen. Mit anderen Worten, Sie verpassen nichts. Bei einem starken Dollar hätte der Goldkauf den Nachteil, dass Sie gegebenenfalls auf die Zinsen hätten verzichten müssen, die Ihnen Ihr Cash auf einem Sparkonto eingebracht hätte. Aber so ... Der Dollar bringt nicht nur nichts, sondern verliert im Gegenteil sogar immer mehr an Wert. Insofern gibt es kaum eine sinnige Alternative zum Gold.

Wenn Sie Goldmünzen kaufen, gibt es zwei Dinge, die Sie bedenken sollten:

Die Prämie

Sie wollen natürlich ein gutes Geschäft machen, also so wenig wie möglich geben und dafür so viel wie möglich erhalten. Folglich sollten Sie die Münzen kaufen, auf die Sie den niedrigsten Aufschlag [premium] zum internationalen Gold Spotpreis zahlen müssen. Diese Prämie sollte derzeit nicht mehr als 5% ausmachen. Da zum Zeitpunkt dieses Schreibens Gold bei 1.060 $ liegt, sollten Sie also nicht mehr als 1.113 $ pro Unze für Ihre Münzen bezahlen.

Weltweite Akzeptanz

Achten Sie darauf, dass Sie Goldmünzen mit der weltweit höchsten Akzeptanz kaufen. Nur so können Sie sicher sein, dass Sie sie überall auf der Welt problemlos verkaufen können.

Aus Expertenkreisen erfuhren wir, dass von asiatischen Goldmünzen Käufern 24 Karat-Goldmünzen bevorzugt werden. Die American Eagle und die südafrikanische Krügerrand gibt es jedoch nur in 22 Karat Gold. Folglich dürften Sie mit diesen beiden Münzen zumindest auf dem asiatischen Markt Einbußen erfahren, wenn Sie sie dort verkaufen wollten. Auch heißt es in Fachkreisen, folgende Goldmünzen seien inzwischen "passé" und hätten weltweit an Popularität eingebüßt: die südafrikanische Krügerrand, die britische Sovereign, der mexikanische Peso und die österreichische Krone.

Anders sieht es aus bei den Ein-Unze Canadian Maple Leaf-Münzen.

Canadian Maple Leaf

Auch die Ein-Unze-Australian Kangaroo-Nuggets und die neue American Buffalo Münze erfreuen sich allgemein großer Beliebtheit.

Australian Kangaroo-Nuggets

Die nationalen Münzprägeanstalten verkaufen diese Goldmünzen an Großhändler zu einer 3%-Prämie zum Spot Gold. Die Großhändler nehmen weitere 0,5%, und der Einzelhändler nimmt dann auch wiederum 1,5%. Somit bezahlen Sie als Privatanleger letztlich eine 5%-Prämie zum Spot Gold. (Die American Buffalo ist eine neue Münze, und das Angebot ist noch ein bisschen knapp. Das kann zur Folge haben, dass Sie bei einem Kauf von weniger als 10 Münzen dann eventuell einen 6%-Aufschlag bezahlen müssen.)

Diese Münzen sind alle 24 Karat Gold, sie sind alle weltweit gefragt. Wenn Sie sie verkaufen, können Sie davon ausgehen, dass Sie den Spot-Goldpreis erhalten plus ungefähr 1% Aufschlag.

Nie war es wichtiger, Gold zu besitzen, als in diesen Zeiten, selbst wenn es sich dabei "bloß" um einige Goldmünzen handelt. Die Wirtschaftskrise ist noch lange nicht überstanden, und Goldmünzen sind unter solchen Umständen die ultimative Absicherung. Canadian Maple Leafs, Aussie Kangaroos und American Buffalos sind die besten Münzen, die Sie in dieser Zeit kaufen können.

Gutes Investieren!

Lesen Sie zu diesem Thema auch unseren Artikel Gold-10: Die heimliche Währung


Unser Buchtipp zu diesem Thema:

Kleiner deutscher Münzkatalog von 1871 bis heute 2009: Deutschland, österreich, Schweiz und Liechtenstein.: Deutschland, österreich, Schweiz und Liechtenstein


Eine weitere Empfehlung:

Gewinnen mit Gold und Silber



Haftungsausschluss:

Die Inhalte in InvestorWissen24.de dienen ausschließlich Ihrer Information und Anregung. Die bereitgestellten Informationen stellen insofern keine Empfehlungen oder Bewertungen für Ihre persönliche Finanzsituation dar. Sie sind auch nicht dazu gedacht, professionelle Beratungen durch im Börsen- und Finanzwesen tätige Experten zu ersetzen. Bei allen individuellen Fragen und Entscheidungen rund um Ihre Finanzen sollten Sie auf jeden Fall einen Experten hinzuziehen

Wir sind bemüht, Informationen so aktuell und umfassend wie möglich zu recherchieren und zu präsentieren; eine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität können wir jedoch nicht übernehmen.

Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.


Bookmark and Share
Weitere ThemenRSS-News-Feed abonnieren