Margin Call (Nachschussaufforderung)




Margin Call (Nachschussaufforderung)

engl. margin call

Definition 1:

Ist der erste Einschuss aufgezehrt, so wird der Marktteilnehmer zu einem Nachschuss aufgefordert. Wird dieser wieder aufgezehrt, folgt der nächste Margin Call. Dies kann sich bis auf weiteres fortsetzen, so dass bei Termininstrumenten, bei denen lediglich eine Sicherheitsleistung zu hinterlegen ist, als auch bei sämtlichen kreditfinanzierten Wertpapierpositionen sowohl eine konkrete Strategie zur Verlustbegrenzung erforderlich ist. Wird der erforderliche Nachschuss nicht geleistet, so kann der Broker oder der Kreditgeber die Position umgehend auflösen.
Handbuch für Value Investoren, FID Verlag 2006

Definition 2:

Angenommen, Sie überwiesen ihm die 500 DM und danach fiele der Preis von Kupfer wieder. Der Wert Ihres Kupfer-Kontraktes würde steigen, und schließlich hätten Sie einen Buchgewinn von beispielsweise 5.000 DM auf Ihrem Konto. Da Sie nur einen Margin von 3.000 DM leisten müssen, könnten Sie Ihrem Konto 2.000 DM entnehmen. Margin Call ist das Anfordern von zusätzlichen Sicherheiten bei Termin- oder Kreditgeschäften. Siehe auch Margin.
Börsenlexikon, © 2000 Campus Verlag

Definition 3:

Als Margin Call wird die Nachschusspflicht eines Börsenteilnehmers bezeichnet, dessen Margenkontostand unter den Mindesteinschuss gesunken ist. Aufgrund des Margin Calls muss er den Differenzbetrag nachschießen.
http://www.foerderland.de/807+M527618581d6.0.html  

Definition 4:

Entwickelt sich ein Terminkontrakt zu Ungunsten des Anlegers, bekommt er von seinem Margenkonto den Verlust abgezogen. Sinkt dadurch das Margenkonto unter die Erhaltungsmarge, so wird der Anleger aufgefordert Geld nachzuzahlen.
http://boersenlexikon.faz.net/margin.htm  

Definition 5:

Steigt der Kurs, so bekommen viele "Shorties" einen Margin Call. Können Sie keine weiteren Sicherheiten hinterlegen, muß die Aktie am Markt gekauft werden. Die hierdurch steigenden Kurse bringen weitere Short Seller in Bedrängnis.
http://www.goldseiten.de/content/fachbegriffe/...

Definition 6:

Der Margin Call ist eine Nachschußforderung, nach enstandenen Buchverlusten auf dem Margin Account, sobald das verbleibende Guthaben unter die vorschriftsmäßige Maintenance Margin gesunken ist.
http://www.fondscheck.de/lexikon/M.m?begriff=Margin_Call  

Definition 7:

Vom Broker eingeforderte Nachschußpflicht auf das Margin Konto bei bereits abgeschlossenen Termingeschäften, wenn bestehende Sicherheiten nicht mehr ausreichen.
http://www.aktienboard.com/vb/lexicon.php  

Definition 8:

Die Aufforderung des Clearinghauses an ein Clearingmitglied (wird als variation margin call bezeichnet) oder des Brokers an seinen Kunden, (welcher als maintenance margin call bezeichnet wird), ...
http://www.thectr.com/glossary/german.htm  

Haftungsausschluss:

Die Inhalte in InvestorWissen24.de dienen ausschließlich Ihrer Information und Anregung. Die bereitgestellten Informationen stellen insofern keine Empfehlungen oder Bewertungen für Ihre persönliche Finanzsituation dar. Sie sind auch nicht dazu gedacht, professionelle Beratungen durch im Börsen- und Finanzwesen tätige Experten zu ersetzen. Bei allen individuellen Fragen und Entscheidungen rund um Ihre Finanzen sollten Sie auf jeden Fall einen Experten hinzuziehen

Wir sind bemüht, Informationen so aktuell und umfassend wie möglich zu recherchieren und zu präsentieren; eine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität können wir jedoch nicht übernehmen.

Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.


Bookmark and Share
Weitere ThemenRSS-News-Feed abonnieren